17:00 / 09. September 2020

Feuerwehr lässt die Sirenen "laufen"

Sirenen-Probealarm in der Region

Nach dem guten Beispiel des bisherigen landesweiten Warntages in den vergangenen Jahren hat die Innenministerkonferenz beschlossen, jährlich an jedem zweiten Donnerstag im September einen bundesweiten Warntag durchzuführen.

Erstmals ein bundesweiter Warntag

Die Premiere des bundesweiten Warntages ist schon morgen, am 10. September 2020. Er startet um 11:00 Uhr. An diesem gemeinsamen Aktionstag von Bund, Ländern und Kommunen soll zum einen die technische Infrastruktur der „Warnung“ getestet werden. Zudem soll die Bevölkerung zu „Warnungen in der Heimatregion“ sensibilisiert werden.

Bundesweiter Warntag, Feuerwehr, Probealarm

Auch Apps schlagen Alarm

Die Bundesweite Warn-APP „NINA“ wird an diesem Tag um 11:00 Uhr ausgelöst. Das tut durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) . Die Warn-APP „KATWARN“ wird ebenfalls um 11 Uhr zur Warnung ausgelöst. Die Entwarnung der beiden Warn-APP s wird um 11:20 Uhr erfolgen. Also keine Sorge: Auch wer die App installiert haben sollte, muss sich nicht erschrecken.

Die Sirenen in der Verbandsgemeinde Linz werden durch die Feuerwehr aber auch ausgelöst. Welche Tone wann zu hören sind, sehen Sie ganz unten.

Wer sich noch weiter mit dem "Bundesweiten Sarntag" beschäftigen und mehr Informationen erhalten möchte, der findet diese HIER.

Historisch interessant: Diese Sirenensignale wurden seit 1992 mit Wegfall der Bedrohung durch die Warschauer-Pakt-Staaten nicht mehr durch die Feuerwehr in unserer Region ausgelöst. Der bundesweite Warntag wird also von der Feuerwehr auch  zum Test der sogenannten "Auslöseeinrichtungen" genutzt.

Feuerwehr, Warntöne und Bedeutung, Bundesweiter Warntag, Probealarm(ts)


Zur Übersicht
  1. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  2. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  3. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.