15:37 / 04. Juni 2024

Ansprache anlässlich der VG-Ratssitzung in Linz

RENATE PEPPER| Bürgermeister Frank Beckers Würdigung im VG-Rat

LINZ 16. Mai 2024 Anlässlich der VG-Rates in Linz würdigte Bürgermeister Frank Becker am vergangenen Donnerstag (16. Mai) die am 21. April verstorbene Renate Pepper. Becker nannte sie eine „wahre Sozialpolitikerin, die immer an die kleinen Leute dachte“. Das sei nicht nur in ihrer Zeit als Landtagsabgeordnete so gewesen, sondern auch nach ihrem Ausscheiden aus der Landespolitik.

„Die Sorgen der anderen waren auch ihre.“

Renate Pepper, so Becker, „hatte das Herz am linken Fleck, im allerbesten Sinne des Wortes.“ Er erinnerte an ihr Gespräch im GenerationenPodcast des Seniorenbeirates im vergangenen August. Damals habe sie betont, dass es bei Hilfe für andere „nie um Konkurrenz geht“. Sie habe sich „nicht nur emphatisch, engagiert und immer den Sorgen der Menschen zugewandt engagiert“, so der Bürgermeister. Die Sorgen der anderen seien „auch immer ihre gewesen, und zwar so lange, bis sie gelöst wurden“.

Es sei das ausgeprägte  Verantwortungsbewusstsein Renate Peppers für andere gewesen, das sie immer wieder angetrieben habe. Dafür gebe es zahllose Beispiele, von denen besonders diejenigen berichten könnten, „denen sie ohne viel Aufhebens geholfen hat“.

„Klare Linie, unkorrumpierbar und ehrlich“

Ob beim RepairCafé, dem Verein „Bürger helfen Bürgern“, dem GenerationenPodcast, in der SPD-Fraktion des VG-Rates, dem GemeindeCafé ihres Heimatdorfes Dattenberg oder bei vielem Anderen: Renate Pepper habe stets eine „klare Linie“ gehabt. Sie sei „unkorrumpierbar und ehrlich“ gewesen. Becker weiter: „Bei ihr wusste jeder Mann und jede Frau, woran man war. Da war nichts falsch.“

„Sie hat versucht, die fehlenden Bausteine von Hilfe und Unterstützung so lange zusammenzusetzen, bis es gepasst hat“, beschrieb der VG-Bürgermeister die „Methode Pepper“. Und immer habe sie „eine klare Linie gehabt, die Augen auf ein Ziel gerichtet – und zur Not auch gegen Widerstände durchgesetzt.“ Renate Pepper sei „eine entschlossene und auch eine mutige Frau“ gewesen.

„Renate Pepper wird uns immer ein Vorbild bleiben.“

Renate Pepper werde fehlen, so der Bürgermeister in der Ratssitzung. Frank Becker schloss mit den Worten: „Wir werden sie nicht vergessen. Diese aufrechte, streitbare, engagierte Frau wird uns in ihrem Engagement für die Nächsten immer  ein Vorbild bleiben.“

(ts)


Zur Übersicht
  1. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  2. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  3. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.