19:58 / 17. März 2020

Information statt Falschmeldungen

Fakten statt Fake-News zum Corona-Virus

Seriöse Medien wie Tageszeitungen, öffentlich-rechtliche und seriöse private Medien berichten sauber und gut recherchiert. Je länger aber das Corona-Virus unseren Alltag bestimmt, umso mehr Fake-News wabern im Netz.

Der "Fakten-Baum" als Info-Quelle

Dabei gibt es nicht nur hanebüchene Falschmeldungen in sogenannten sozialen Medien. Längst haben rücksichtslose Medien das Netz auch zum Thema "Corona-Virus" für sich entdeckt. Verschwörungs-Theoretiker und jene, die die Menschen verunsichern wollen: sie kümmert es nicht, ob sich die Menschen Sorgen machen.

Die Verbandsgemeinde Linz versucht, in der unüberschaubaren Fülle von Meldungen die Fakten zu sortieren. Deshalb gibt es seit heute den "Fakten-Baum" als Angebot. Unter dem Link linktr.ee/region_linz finden Bürgerinnen und Bürger dort täglich aktualisierte Informationen.

Besser gut informiert als belogen werden | Grafik © zwozwo8

Offizielle Quellen und Videomaterial

Als Quellen nutzen wir beispielsweise das Robert Koch-Inistitut oder die Bundeszenztrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA). In diesem "Fakten-Baum", der aus unterschiedlichen Linkangeboten besteht, gibt es auch Videos. Sie erklären häufig gestellte Fragen zum Thema Corona-Virus; anschaulich und leicht verständlich.

Diese Linksammlung wird ständig erweitert werden. Sollte jemand weitere Ideen haben, die wir teilen könnten, können diese Vorschläge an info@vg-linz.de geschickt werden. Auch Verbesserungsvorschläge zur Optimierung unserer Berichterstattung rund um das Virus sind herzlich willkommen.


Zur Übersicht
  1. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  2. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  3. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.