15:56 / 22. Mai 2022

Erstes Treffen – Erster Erfolg

Dialog | Wirtschaft und Politik

Bei einem Gespräch zwischen der Wirtschaft in unserer Region mit Politik und Verwaltung haben sich vergangenen Donnerstag viele gemeinsame Ansätze gezeigt – nicht nur für die notwendige weitere Digitalisierung der Region.

Einladung an Firmen und Politik

Ziel der Veranstaltung war die Vernetzung derer, die in der Politik Verantwortung tragen mit denen, die Handel, Gewerbe und Dienstleistungen anbieten und vertreten. Nach den Einführungen von Bürgermeister Hans-Günter Fischer fanden intensive Gespräche der Gäste untereinander statt. Damit war das Hauptziel des Abends erreicht.

Fischer: „Investitionen beziehen sich auf die Zukunft“

Ein wichtiger inhaltlicher Aspekt war die Digitalisierung. Bürgermeister Fischer, der zu dem Abend eingeladen hatte, betonte: „Ohne die Digitalisierung ist fortschrittliche Weiterentwicklung auch unserer Region nicht möglich.“ Und da sich „Investitionen immer auf die Zukunft beziehen“, müsse die digitale Weiterentwicklung aller Lebens- und Arbeitsbereiche schon jetzt deutlich gesteigert werden.

Der 1. Vorsitzende der Linzer Werbegemeinschaft (Dieser Link führt zu Facebook), Didi Pörzgen, hob hervor, dass nur mit der Stadt und der Verbandsgemeinde gemeinsam die Erarbeitung von Konzepten und deren Realisierung gelingen könne. 

Die ISR (Initiative zur Stärkung der Region um Windhagen) vertritt Unternehmen in Windhagen und nahezu allen angrenzenden Verbandsgemeinden. Deren 2. Vorsitzender, Thassilo Falkenau, erklärte, dass sich sein Verein sehr bewusst für eine starke Vertretung seiner Mitglieder „auf der Höhe“ entschieden habe.

„Get togeher“ und Gespräche

Dass fast zwei Stunden nach Ende der Vorträge immer noch Gespräche im Bürgerhaus von St. Katharinen stattfanden, wertet Bürgermeister Fischer als gutes Zeichen „von Gesprächsbedarf über Themen und Ideen, die unsere Region nach vorne bringen werden.“

Dass dazu auch das Thema „Smarte Region“ gehört oder erneuerbare Energien sowie mehr Flächenpotental für Gewerbebetriebe – darin waren sich alle einig.

(ts)


Zur Übersicht
  1. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  2. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  3. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.