21:54 / 05. Januar 2021

Update 5. Januar | Lockdown verlängert

Unser Service für Sie zuerst: Sie können den gesamten Beschluss des Treffens mit Bundeskanzlerin Angela Merkel HIER lesen und selbstverständlich auch ausdrucken.

„Der Shutdown im Dezember zeigt Wirkung," sagt Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Dadurch sei es gelungen, die Neuinfektionen zu senken. In den vergangen zwei Wochen sei die Inzidenz von über 170 auf 110 zurückgegangen - im Landesdurchschnitt. Im Kreis Neuwied lag sie allerdings heute (5. Januar) bei immer noch hohen 165,7.

In der Fieber-Ambulanz in Neuwied wurden in den vergangenen zwei Tagen (Montag und Dienstag) fast 300 Menschen getestet. Durch die mobilen Impfteams wurden im Kreis Neuwied bereits über 860 Personen geimpft.

Die wichtigsten Entscheidungen, die natürlich auch unsere Region betreffen, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

Ein Haushalt plus eine weitere Person 

Wie bereits im vergangenen März soll nur noch ein Haushalt plus eine weitere Person zusammenkommen dürfen.

Bewegungs-Radius eingeschränkt in Regionen mit einer Inzidenz höher als 200

In Landkreisen mit einer 7-Tages-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern wird es eine Einschränkung des Bewegungsradius auf 15 km um den Wohnort geben. Nur bei triftigen Gründen können davon Ausnahmen gemacht werden. Ausflüge stellen explizit keinen triftigen Grund dar. Im Kreis Neuwied betrug der Inzidenz-Wert zwischenzeitlich bei über 250. Es lohnt sich also noch mehr, alle Schutz-Maßnahmen unbedingt einzuhalten!

Infos über Schulen erst morgen

Das Bildungsministerium in Mainz teilt mit, dass es zur Frage des Schulunterrichts erst morgen Informationen geben wird. Kitas bleiben bei „dringendem Bedarf grundsätzlich geöffnet“, so die Landesregierung. In den drei Tagen vor Weihnachten mussten etwa 13 Prozent der Eltern auf dieses Angebot zurückgreifen. 

Impfbereitschaft in Rheinland-Pfalz sehr groß

Mehr als 11.500 Rheinland-Pfälzer sind bis heute (5. Januar) geimpft worden. Damit werden jetzt schon mehr Menschen täglich geimpft, als sich neu mit Corona anstecken.

Bis heute sind fast 60.000 Termine vergeben und weitere 25.000 Menschen im sogenannten Terminpool registriert worden. 

Bis zu 20 Tage zusätzlich Kinder-Krankengeld

Eltern sollen im Jahr 2021 einen zusätzlichen Anspruch auf Kinder-Krankengeld erhalten. Der Bund will gesetzlich regeln, dass pro Elternteil 10 zusätzliche Tage gewährt werden können - und 20 zusätzliche Tage für Alleinerziehende. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erforderlich wird, weil die Schule oder der Kindergarten bzw. die Klasse oder Gruppe pandemiebedingt geschlossen ist oder die Präsenzpflicht im Unterricht ausgesetzt wurde.

Wirtschaftliche Hilfen 

Durch Abschlagszahlungen wurde bisher bundesweit über eine Milliarde Euro Novemberhilfe an Betroffene ausgezahlt. Die vollständige Auszahlung der beantragten Novemberhilfe über die Länder erfolgt spätestens ab dem 10. Januar 2021. Anträge für die Dezemberhilfe können seit Mitte Dezember 2020 gestellt werden, die ersten Abschlagszahlungen erfolgen seit Anfang Januar.

Nunmehr kommt insbesondere der Überbrückungshilfe III des Bundes besondere Bedeutung zu. Dabei wird je nach Umsatzrückgang und Betroffenheit ein bestimmter Teil der fixen Kosten erstattet - bis zu einer Höhe von maximal 500.000 Euro pro Monat. Abschlagszahlungen sollen möglich gemacht werden.

Die „ Überbrückungshilfe III“ läuft bis Ende Juni. Erste reguläre Auszahlungen im Rahmen dieses Paketes werden durch die Länder im ersten Quartal 2021 erfolgen.

Zwei-Test-Strategie bei Einreisen aus Risikogebieten

Für Urlaubs-Rückreisende aus Risikogebieten gilt künftig eine doppelte Testpflicht. Der Test muss entweder innerhalb von 48 Stunden vor oder unmittelbar nach der Einreise erfolgen. Darüber hinaus gilt weiterhin die bestehende zehntägige Quarantänepflicht. Dies kann vorzeitig beendet werden, sobald ein negatives Testergebnis vorliegt. Ein solcher Test darf aber frühestens am fünften Tag der Quarantäne durchgeführt werden. Das ist Teil der sogenannten „Zwei-Test-Strategie“.

(ts)

  1. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  2. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  3. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.