11:10 / 08. Februar 2019

Fairtrade Verbandsgemeinde

Die Verbandsgemeinde Linz am Rhein beteiligt sich an der Kampagne „FairTrade-Towns“ und strebt den Titel „Fairtrade-Verbandsgemeinde“ an.

Damit wird auch auf kommunaler Ebene ein weiterer wichtiger und notwendiger Impuls für die Basis gesetzt werden, um die Kampagne durch fair gehandelte Produkte zu unterstützen.

Die Bewerbung zur "Fair-Handels-Verbandsgemeinde" muss bestimmte Kriterien erfüllen:

Dazu zählt, dass bei Rats- und Ausschusssitzungen fair gehandelter Kaffee serviert werden muss und eine Steuerungsgruppe gebildet wird, die Aktivitäten vor Ort koordiniert.

Ferner ist das Angebot gesiegelter Produkte des fairen Handels in den lokalen Einzelhandelsgeschäften und Gastronomiebetrieben nachzuweisen.

Öffentliche Einrichtungen wie Schulen, Vereine und Kirchen (je eine) müssen fair gehandelte Produkte verwenden und Bildungsaktivitäten durchführen und die örtlichen Medien über die Aktivitäten berichten.

Der Verbandsgemeinderat hat dazu den notwendigen Beschluss gefasst und verwendet während öffentlicher Sitzungen Produkte aus fairem Handel. Die seinerzeit bereits durch die Stadt Linz am Rhein ins Leben gerufene Steuerungsgruppe wurde um engagierte Personen erweitert. Damit wurde die Grundlage geschaffen, die Aktivitäten auf den Bereich der Verbandsgemeinde auszudehnen.

Die Bewerbung von der Verbandsgemeinde Linz wurde zwischenzeitlich durch das Prüfgremium  des TransFair e.V.  (Fairtrade Deutschland) erfolgreich bestätigt. Somit steht einer Auszeichnung zur Fairtrade-Verbandsgemeinde nichts mehr im Wege. Die Übergabe der Urkunde erfolgt am 13.10.2019.

Nähere Informationen zu Fairtrade finden Sie unter: www.fairtrade-linz.de;   www.fairtrade-towns.de;  und  www.fairtrade-deutschland.

  1. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  2. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  3. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.