15:38 / 01. Juni 2016

Pfarrkirche St. Nikolaus

Die Ohlenberger Pfarrkirche lässt auf den ersten Blick mehrere verschiedene Baustile erkennen. Ein früher steinerner Kirchbau wurde in der 2. Hälfte des 13. Jahrhunderts im gotischen Stil errichtet. Vor deren Chor errichtete man 1701 einen barocken Kirchturm, dessen Untergeschoss als Sakristei diente.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts entschloss sich die Pfarrgemeinde zu einer Erweiterung der Kirche, da für einen kompletten Neubau die Mittel fehlten. Nach Plänen des Mainzer Dombaumeisters Ludwig Becker wurde 1903 eine zweischiffige Basilika im romanischen Stil rechtwinklig an den alten Chor gesetzt, der seitdem als Seitenkapelle dient. Das hochgotische Altarkreuz aus der Mitte des 13. Jahrhunderts wurde in den neuen Chor versetzt. Als Abschluss der Arbeiten legte man 1905 das vorher verputzte Basaltsäulenmauerwerk des Kirchturms frei, um dessen charakteristische Bauweise für die von Steinbrüchen geprägte Region um Ohlenberg zu dokumentieren. 2009 erhielt die Ohlenberger Pfarrkirche vier neue Glocken: Das alte Geläut war während des Zweiten Weltkriegs verloren gegangen.

Informationen zur Pfarreiengemeinschaft Linz finden Sie unter: http://www.pg-linz.de

  1. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  2. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  3. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.