15:47 / 01. Juni 2016

Schmitzhof / Dorfmuseum

Das älteste und stattlichste Fachwerkhaus der Gemeinde ist der Schmitzhof an der Vettelschoßer Hauptstraße. Ein offener Kamin im Innern, der bei Renovierungsarbeiten um die Wende zum 20. Jahrhundert abgetragen wurde, trug die Jahreszahl 1640. Vermutlich gab es jedoch einen noch älteren Vorgängerbau an gleicher Stelle. Noch erhalten ist ein Kamin mit der Jahreszahl 1787. Alle hölzernen Bauteile von Wohnhaus, Ställen und Scheune bestehen vollständig aus Eichenholz. 1880 wurde das Strohdach ersetzt, 1923 im Haupthaus ein sehenswertes geräumiges Treppenhaus angelegt. Bis 1803 gehörte der Hof dem Zisterzienserinnenkloster St. Katharinen und kam anschließend in Privatbesitz. Bis ins 20. Jahrhundert führte ihn die Familie Schmitz als landwirtschaftlichen Betrieb, dem seit 1860 eine Gemischtwarenhandlung angeschlossen war. Heute ist das umfassend sanierte Gebäude im Besitz der Gemeinde, die dort seit 2010 ein Dorfmuseum mit angeschlossener Weinstube eröffnete.

  1. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  2. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.

  3. Lorem Ipsum dolor sit amon
    dolor sit amon.